orgeldinger media group

Mittendrin: 360-Grad-Videos

orgeldinger media group produziert 360-Grad-Videos

 

360-Grad-Videos ermöglichen dem Zuschauer einen vollständigen Rundumblick und damit ein völlig neues Seherlebnis. Der Zuschauer betrachtet das Video nicht auf einer Leinwand, sondern steht mitten in der Szene. Und bestimmt selbst, wohin er blickt - links, rechts, oben oder unten. Seit YouTube und Facebook die 360-Grad-Videos unterstützen, sind die sphärischen Videos für jeden zugänglich und ohne komplizierte Technik oder speziellen Player nutzbar. Am PC erfolgt das "Bewegen" des Bildes mit dem Cursor, auf dem mobilen Endgerät durch einfaches "Wischen" mit dem Finger oder durch "Bewegen" des Geräts in die entsprechende Richtung. Und beim Einsatz von VR-Brillen reicht die Bewegung mit dem Kopf, um sich im Bild umzuschauen.  

Die orgeldinger media group setzt für 360-Grad-Videos ein System aus 10 synchronisierten Kameras ein. Die einzelnen Videos (mit einer Auflösung bis zu 4K) werden in der Postproduktion zu einem sphärischen Clip zusammengesetzt. Der Einsatz von 10 Kameras ermöglicht eine Auflösung bis zu 12.000 x 6.000 Pixel.